Tags

, , , , , , , , , ,

Ein Tag in Wellington lässt sich für viele Dinge verplanen. Wir entscheiden uns für ein Frühstück beim Mt. Albert Park. Trudi hat alles an Board, was wir brauchen. Wasser ist schnell gekocht und der Tag kann gemütlich starten. Danach fahren wir in die Innenstadt und schauen uns einige der Skulpturen an, die dort zu sehen sind. An einem herrlich warmen Tag genießen wir es am Pier entlang zu spazieren und auch ohne konkreten Plan vieles zu erleben. Auf dem Civic Square hängt eine Kugel gestaltet aus Farnen freischwebend über dem Platz. Dort treten Shaolinmönche auf im Rahmen einer Programmwoche. Später spricht uns noch ein Unikum auf seinem Fahrrad an und lässt uns beinahe nicht mehr gehen. Den Rückweg zum Auto nutzen wir um uns das wunderbare Te Papa – Heimatmuseum anzusehen. Eine Stunde nehmen wir uns, an einem Schlechtwetter Tag jedoch kann man auch sehr schnell einige Stunden nutzen. Am Abend schlafen wir wieder in unserem Auto sehr idyllisch und frei gleich neben dem Meer nur unweit der Innenstadt.

Advertisements