Tags

, , , , , , , , , ,

Stück für Stück erkunde ich mehr von der Umgebung. So nutze ich die Gelegenheit und wandere von der Stony Bay Road zurück zu Simons Haus. Es fühlt sich so an, als wäre ich Jahre lang nur auf einem Highway unterwegs gewesen. Nun habe ich den diesen verlassen um auf eine Straße zu kommen und auch diese habe ich aufgegeben um einen einfachen Weg einzuschlagen. Selbst der Weg kommt mir dann so überfüllt vor, das ich einen neuen, meinen ganz eigenen Weg einschlage. Hier sind viele Büsche und Sträucher unwegsames Gelände, nicht so ohne starken Willen zu erreichende Ziele. Auf einem Gipfel angekommen klettere ich auf einen Sendemast und genieße die sommerliche Hitze. Einigen Felsen, die ich aus dem Tal schon seit einiger Zeit sehr spannend finde nehme ich heute unter die Lupe. Für uns Kletterer darf der Anstieg zum Klettern meist nicht zu lange sein. Hier jedoch dauert es eine Weile bis ich zum ersten gut kletterbaren Fels vordringe. Die Kletterschuhe im Rucksack nutze ich die Zeit und bouldere an eignen Blöcken. Einigen Stunden später und viel wildes Buschwerk hinter mir erreiche ich das Grundstück der Nachbarn. Simon empfängt mich zu Hause mit einer Tasse Kaffee.

Advertisements